BewegungsapparatHunde

Happy im Schnee

Heute habe ich eine alte Bekannte getroffen. Sie ist Journalistin wie ich, hat einen Teenagersohn in der sechsten Klasse (ebenfalls wie ich) und einen sehr feschen Jagdhund im Alter der Labradordame. Letztere sieht allerdings ungleich jünger aus und bewegt sich auch viel agiler. Sehr stolz konnte ich sagen „Meine ist auch schon zehn, sie hat jetzt im Jänner Geburtstag“. Während also der Rüde doch schon recht steifbeinig durch den Wald stakst, fließt durch die Adern unseres Hundemädchens das Ewige Jugendkraut von Canicox wie es scheint.

Mit der gleichen Leichtigkeit, mit der sie mich leidenschaftlich gerne auf gemütliche Spazierritte begleitet, sammelt sie diesmal Holz für die kalten Wintertage. Was liebt der Labrador mehr als Dinge durch die Gegend zu tragen? Stöcke durch den Schnee zu tragen! Die Journalistenkollegin ist ganz begeistert. Ein Hund, der sich selbst beschäftigt und dabei noch Sinnvolles tut – das würde sie sich auch für ihren wünschen. Dieser geht indes artig zwischen und und vermeidet jeden Zusatzmeter. Manchmal, wenn eine Abzweigung kommt, bleibt er stehen. Man könnte die Runde doch kleiner anlegen, findet er.

Für Vivienne war die große Runde genau richtig. Gut zwei Stunden an der frischen Luft, altersgemäße Bewegung und das richtige Futter halten den Seniorhund sichtlich in Form. Dank Canicox ist nun auch der Anflug von Steifheit, wie er an feucht-kalten Herbsttagen sichtbar war, komplett verschwunden. Und der Sprung in den Kofferraum gelingt ebenfalls wieder eleganter als vor einigen Wochen. Wir sind sehr zuversichtlich, dass diesem Winter nicht nur der Frühling, sondern noch viele weitere Jugend(kraut)jahre folgen werden.

Schlagworte: Alter / Bewegung / Fitness / Geriatrie / Hund / Winter

Nächster Beitrag